Den Begriff "BusinessBike Leasing" oder das Thema "Leasing von Fahrrädern" im allgemeinen hört man momentan immer mehr.

Auf den ersten Blick fragt man sich entweder "Muss das sein?" oder "Was soll das eigentlich bringen?".

Ein paar Hintergrund-Informationen: Seit 2013 können Fahrräder von der Steuer abgesetzt werden und daher ist es möglich, ein Bike als Dienstfahrrad zu leasen. Es werden jedoch überwiegend E-Bikes geleast.

BusinessBike Leasing ist also viel mehr, als sich ein hochwertiges Fahrrad zu finanzieren!

Am interessantesten für Arbeitnehmer ist es, ein E-Bike als Dienstfahrrad zu leasen, da man sehr günstig zu einem E-Bike kommt und nur geringe monatliche Kosten hat.

Ein Dienstfahrrad bringt einige gute, nicht von der Hand zu weisende Vorteile - sowohl für den Arbeitnehmer, als auch für den Arbeitgeber:

      • Mitarbeitermotivation
      • Gesundheitsfürsorge: Frischluft am Arbeitsweg statt Fitness-Studio in der Freizeit
      • kein Parkplatzstress
      • Freizeit-Spaß für den Arbeitnehmer durch uneingeschränkte private Nutzung
      • Rundum-Schutz durch Wegfall einer Selbstbeteiligung und Wegfall des Zeitwertabzuges
      • Positives und nachhaltiges Image
      • Diebstahlversicherung und Unfallversicherung ist bereits enthalten!
      • bis zu 30% Kostenersparniss (je nach Lohnsteuerklasse) gegenüber dem Barkauf durch div. Steuervorteile

 

Unsere Partner: Jobrad.org & BusinessBikeLeasing

 

Spacer

Zum Seitenanfang